Joachim Zelter im Molerhiisli

Seit ein paar Tagen wohnt Joachim Zelter im Molerhiisli. Ihm wurde letztes Jahr das Gisela-Scherer-Stipendium zugesprochen.

Joachim Zelter ist ein Pointen-Zauberer, der die Sprache zähmt, um sich von ihr treiben zu lassen und der um das ideale Mischungsverhältnis zwischen Phantasie und sozialrealistischer Weitsicht weiss. Ein großer Satiriker in der Tradition von Kurt Tucholsky, Erich Kästner und Thomas Bernhard.

Er ist in Freiburg im Breisgau geboren. Von 1990 bis 1997 arbeitete er als Dozent für englische und deutsche Literatur an den Universitäten Tübingen und Yale. Seit 1997 ist er freier Schriftsteller, Autor von Romanen, Theaterstücken und Hörspielen. Seine Romane wurden in mehrerer Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis (2000), dem "Bahnwärter Stipendium" der Stadt Esslingen a.N. (2003), dem großen Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg (2003) sowie mit dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg (2005). Mit dem Roman Der Ministerpräsident war er 2010 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

www.joachimzelter.de