"Haus des Wassers"

In der Sitzung des Gemeinderats am 24. September 2018 stellte der an der FH Furtwangen lehrende Prof. Dr. Andreas Fath seine Idee für ein Haus des Wassers vor. Das Projekt soll im Mostmeierhof realisiert werden. Die GbR Mostmeierhof steht hinter dem Projekt.

Wasser

Fath möchte eine Dauerausstellung mit Exponaten, Demofilmen und Demoexperimenten aufbauen. Das Haus des Wassers bestünde aus drei Räumen: einem Seminarraum, einem Demonstrationsraum sowie einem Aktionsraum. Die Ausstellung wäre eintrittspflichtig. Weitere Einnahmequellen wären Veranstaltungen, die Vermietung des Seminarraums sowie der Verkauf von Büchern, Fotografien und Merchandise-Artikeln. Außerdem könnten die Module der Ausstellung zeitweise vermietet werden.

Das Marketing würde die FH Furtwangen übernehmen. Das Projekt wird Besucher generieren und damit Wertschöpfung auslösen, sowohl im Tages- als auch Übernachtungstourismus.

Das benötigte Personal setze sich aus den Professoren Fath und Finke (Hochschule Offenburg) sowie studentischen Hilfskräften zusammen.

Finanzierungsmodell:

  • Raumrenovierung und Basisinstallation durch die GbR Mostmeierhof
  • Pacht durch die Stadt Hausach
  • Einrichtung über Drittmittel (Land Baden-Württemberg), Stiftungen
  • Geräte und Demoobjekte durch Herstellerfirmen und Sponsoring